Konfirmation 2014

Kategorien: Neuigkeiten


„Kaum zu glauben aber wahr, das war es schon, euer Konfijahr.“  So schnell ging das Jahr um und jetzt sind sie schon konfirmiert. Wer? Na, die 17 Jungen und Mädchen, die im Frühjahr des vergangenen Jahres ihren Konfirmandenunterricht begonnen hatten. Erst dachte ich nur für mich sei die Zeit so schnell vergangen, da ich die Konfirmandengruppe erst nach dem Sommerferien 2013 von Helmut Siebörger übernommen hatte. Doch ebenfalls von vielen Konfis hörte ich gegen Ende der gemeinsamen Zeit in dieser Gruppe, dass sie darüber erschrocken waren, dass jetzt schon die Konfirmation ins Haus steht. Kein Wunder, dass die Zeit bei dem vielen,  was wir gemeinsam erlebt haben schnell umging. In besonderer Erinnerung wird mir die Konfirmandenfreizeit mit dieser Gruppe bleiben, bei der wir erst so richtig warm miteinander wurden.
Danke, dass ich in euer Gruppe so viel ausprobieren konnte und ihr bei den Kurstreffen und den Konfitagen meist gut mitgemacht habt.
Ich freue mich, dass sich das Konzept der Konfi- Paten bewährt hat und viele der jetzt Konfirmierten über sie eine persönliche Bindung zu unserer Kirchengemeinde aufbauen konnten.
Zehn der siebzehn jungen Menschen, die am 4. Mai in der Christuskirche konfirmiert wurden, sind auch jetzt schon weiter in der Gemeinde aktiv. Sie wirken beim Teamer Turm Treff mit, spielen Theater oder Indiaca, sind Konfi- Paten geworden oder fahren im Sommer mit auf die Schwedenfreizeit.
Ohne die Konfi- Paten hätte ich die Konfizeit auch nie so abwechslungsreich, dynamisch, persönlich und intensiv gestalten können.
Das Konfirmationsfest mit seinen Gottesdiensten war ein feierlicher Abschluss dieses gemeinsamen Weges. Mir persönlich haben die Gottesdienste, die mit vielen Beteiligten vorbereitet und durchgeführt wurden, sehr gut gefallen.
Bedanken möchte ich mich im Namen aller Konfirmierten bei Helmut Siebörger,  der die Gruppe zu Beginn begleitete, bei den Konfi- Paten für die Begleitung während der Konfirmandenzeit und die Mitwirkung bei den Festgottesdiensten und bei Superintendent Reiner Rinne für die Mitgestaltung des Gottesdienstes.
Ich persönlich möchte mich bei den Konfirmierten und ihren Eltern für die gemeinsame Zeit und das überraschende Geschenk, das meine Frau und ich zu unserer standesamtlichen Trauung  von der Gruppe bekommen haben, bedanken.
Nun hat im Januar schon der neuen Konfikurs begonnen. 30 junge Menschen haben sich angemeldet und wollen im kommenden Jahr konfirmiert werden.  30 Konfi- Paten konnten wir für die Konfirmanden finden, so dass jeder seinen persönlichen Begleiter in dieser Zeit hat. Der Kurs ist gut angelaufen und nun steht für die Neuen erst einmal das Praktikum in den Gruppen und Einrichtungen unserer Kirchengemeinde an. Ich bitte alle Gemeindemitglieder den Konfirmandinnen und Konfirmanden herzlich zu begegnen und offen für ihre Fragen zu sein, damit sie diese Gemeinde gut kennenlernen können.
Diakon Ingmar Everding

Autor:Diakon Ingmar Everding

Schreibe einen Kommentar