Christuskriche Bad Eilsen

IMGP0702IMGP0672

IMGP0679

IMGP0682

Die Kirchengemeinde Bad Eilsen ist eine junge Kirchengemeinde, die erst seit 1954 selbständig ist. Früher gehörte sie zu Obernkirchen. Die Christuskirche in Bad Eilsen wurde 1959 eingeweiht – eine neue Kirche, aber in klassischem Stil aus Obernkirchener Sandstein errichtet. Wichtigster Kunstgegenstand ist der Altar mit dem Altarbild von Erich Klahn.

Die Kirche selbst ist sehr schlicht gehalten. Das Gebäude konzentriert sich auf den Altar, der in seinen Bildern den Lebensweg Jesu darstellt.  Im Schiff der Kirche finden ca. 150 Personen Platz. Zusätzlich bieten die Empore und ein Raum unter der Empore, der durch einen Schiebetür von der Kirche getrennt ist, zusätzliche Plätze für große Gottesdienste und Konzerte.

Im Rückraum der Kirche finden Sie Informationen zum Altar von Erich Klahn, Informationen zur Kirche und zur Gemeinde sowie einen kleinen Bücherflohmarkt und eine Auswahl von Grußkarten und kleinen christlichen Genschenken.

Jeden Samstag und Sonntag ist die Kirche von 14-18 Uhr geöffnet. Sie sind eingeladen die Ruhe zu genießen, eine Kerze zu entzünden oder in das Gästebuch zu schreiben. Für Pilger liegt ein Pilgerstempel bereit. In dieser Zeit der Offenen Kirche stehen freiwillige Mitarbeiter als Gesprächspartner bereit. Sie haben ein offenes Ohr für jeden und geben gerne Informationen zur Kirche und Gemeinde.

Für Kinder bietet die Gemeinde eine Kirchenerkundung an. Das Material liegt im Rückraum der Kirche aus.   

Das Gemeindehaus der Kirchengemeinde in Bad Eilsen befindet sich direkt hinter der Kirche. In ihm steht der Gemeinde ein großer Saal mit Bühne, die als separater Raum genutzt werden kann und im Keller die Bibliothek, die als Sitzungsraum eingerichtet ist, zur Verfügung.

Das Pfarrhaus befindet sich neben der Kirche. Hier befindet sich auch das Kirchenbüro der Ev. Luth. Kirchengemeinde Bad Eilsen.

Die Jugend der Gemeinde nutzt den Pfarrhauskeller unter dem Pfarrhaus, sowie einen Turmraum.